002_Lubina_Love

Das FilmFestival Cottbus (FFC) feiert in diesem Jahr sein 30. Jubiläum und seit 2003 ist die Lubina die offizielle Preisskulptur des Festivals. Die Galerie Brandenburg und die Galerie Fünf haben 25 KünstlerInnen aus der Lausitz und darüber hinaus dazu aufgerufen, die Lubina in ihrer eigenen künstlerischen Art und Weise zu interpretieren und mit völliger Freiheit umzusetzen. Dabei entstanden 28 Kunstwerke, die ab dem 30. Oktober im Großenhainer Bahnhof ausgestellt werden. #lubinalove

Mit dabei sind PreisträgerInnen des Brandenburgischen Kunstpreises, Mitglieder des Sorbischen Künstlerbundes und des BVBK. KünstlerInnen der Urban Art Cottbus und der Ateliers im Großenhainer Bahnhof. KünstlerInnen von Hamburg bis Münschen, die ihre Lubina als Skulpturen, Zeichnungen oder Malerei angefertigt haben.

All die liebreizenden Damen sind übrigens auch käuflich. Unterstützt dabei das kommende FFC2021 und die KünstlerInnen. Zugleich hoffen wir, den Zusammenhalt der Kunst- und Kulturschaffenden zu stärken.
„Ziel ist es, die Bekanntheit der Lubina als Festivalikone zu stärken und regionale Kunst zu fördern. Nationale und internationale Besucher des Festivals haben die Möglichkeit, die Werke im digitalen Raum zu erleben“, erklärt Andreas Stein, Geschäftsführer des FFC-Veranstalters pool production GmbH. Dazu wird es in Kürze einen virtuellen Rundgang durch die Ausstellung #lubinalove sowie der parallel laufenden Ausstellung „Im Labyrinth der Spreekanäle“ geben.

Peter AdlerMeinhard BärmichCarlo BeleyBeate BolenderDawid DroneKaroline DurdisChristine GeiszlerGlönn  – Rita GrafeDirk HiekelChris HinzeKathrin KarrasCarola KirschMichael KruschaKatrin MeissnerMaja NagelEkaterina OrbaInna PerkasNils PetersRobert PosseltGünther RechnRetro75Patrick J. J. RosenblattHans-Georg WagnerDieter Zimmermann

Galerie Brandenburg / Galerie Fünf
Güterzufuhrstraße 7
03046 Cottbus

Öffnungszeiten:
Do. & Fr.: 14 bis 19 Uhr
Sa.: 10 bis 16 Uhr

Danke an © ThomasGoethe für die Abbildungen

0
Comments

Schreibe einen Kommentar