1T8A7018

Am 22. August 2019 war es endlich soweit. Nach Monaten der Vorbereitung eröffnete die Galerie Brandenburg ihre erste Kunstgalerie.

Zur feierlichen Eröffnung erschienen über 200 Gäste und weihten gemeinsam mit dem Galerie-Team die neue Ausstellungsfläche ein.

Die knapp 180 m² großen Räumlichkeiten im Großenhainer Bahnhof Cottbus in der Güterzufuhrstraße 7, bieten neben ihrer erstklassigen Lage optimale Voraussetzungen mit den zum Teil über sechs Meter hohen Decken, um als Galerieräume genutzt zu werden. Das 1873 erbaute Empfangsgebäude erfährt dadurch, nachdem es einige Jahre leer stand, wieder eine angemessene Nutzung und die gut erhaltenen, mit Stuck und weiteren dekorativen Elementen verzierten Räumen werden nach langer Zeit erstmals wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

In gemütlicher Atmosphäre und durch die sanften Klänge des Pianisten Henri Kunze musikalisch umrahmt, unterhielten sich die Gäste angeregt und entdeckten in den Galerieräumen sowohl einige alte Bekannte als auch neue Gesichter.

Denn zum Auftakt präsentieren die Galerien eine Selektion der Künstler,

die sich bereits seit Jahren im eigenen Bestand befinden und derjenigen, die in den kommenden Monaten in Einzel- oder Gruppenausstellungen zu sehen sein werden.

Werke von Künstlern wie Jörg Engelhardt, Rita Grafe, Mona Höke, Ingolf Kühn, Frank Merker, Günther Rechn, Hans Scheuerecker, Strawalde und Max Uhlig können in den nächsten Wochen im Großenhainer Bahnhof nicht nur betrachtet, sondern auch erworben werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.